Klim Layering | Das richtige Unten drunter!

Aktualisiert: 9. Juni 2019


Oft werde ich von Kunden fragend angeschaut, wie die Klim Anzüge bei kühler Witterung warm geben sollen. In diesem Beitrag erkläre ich Dir, was es mit dem Klim Layering auf sich hat.

Klim bedient sich aus dem Bergsteigersport übernommenen Zwiebelprinzip - Dem Layering. Wer einmal die Vorteile des Layering erfahren hat, verzichtet gerne auf die Zipliner und herausnehmbaren Fütterungen, wie es andere Hersteller haben. Ich versuche hier einen kurzen, groben Überblick zu vermitteln, worum es geht.

BASELAYER

Aber fangen wir am Anfang an. Als erstes steht die Baselayer. Auch bekannt als Funktionsunterwäsche. Wir alle haben eine "Ausdünstung". Selbst wer auf dem Motorrad sitzt und sich so nicht gross bewegt, transpiriert - mit anderen Worten schwitzt. Die Baselayer hat die Aufgabe, eben diese Transpirationsfeuchtigkeit von der Hautoberfläche weg zu transportieren. So fühlt sich der Träger generell trocken und wohl.

Klim bietet 4 Varianten von Baselayer an; -1.0 Cool mit kühlender Wirkung, 1.0 als Standard Wäsche, 2.0 in Form von einer mittel warmen Unterwäsche und das 3.0 für kalte Tage für hohe Wärmeleistung.

Dank der verschiedenen Abstufungen kann die Unterwäsche jeweils der zu erwartenden Witterung, dem persönlchen Empfinden und den zu erwartenden Temperaturen angepasst werden und erlaubt so eine erste Feinabstimmung. Klim verwendet ausschliesslich antimikrobielle Materialien von höchster Qualität. Diese Materialien erlauben es, auch mal ein paar Tage getragen zu werden, ohne dass diese gleich zu Müffeln anfangen.

MIDLAYER

Als nächstes kommt die Midlayer - oder ausgedeutscht, die Mittelschicht. Mit der Midlayer wird nebst der Baselayer die "Innenraum Temperatur" gesteuert und soll die Transpirationsfeuchtigkeit weiter vom Körper weg schaffen, so dass diese schlussendlich von der Membrane "ausgeatmet" werden kann. Die Wahl der Midlayer unterliegt wie die Baselayer dem persönlichem Temperatur Empfinden.

Mit einer Vielzahl von Midlayer Optionen bietet Klim für jeden Typen die passende Midlayer. Von zusätzlichen Windstopper, über Softshell, zu Fleece, bis hin zu Thinsulate Bekleidung, ist für jede erdenkliche Klimazone und jeden erdenklichen Typ das richtige mit dabei. Für welche Midlayer Du Dich schlussendlich eintscheidest, unterliegt Deinem persönlichen Wärme- und Kälteempfinden, und der Outerhell. Ein Patentrezept gibt es nicht! So muss ich der Träger bei der Wahl auf seine Erfahrung verlassen und die richtige Kombination im wahrsten Sinne des Wortes erfahren.

Ein Vorteil hat die Midlayer Schicht; wer entsprechende Midlayer Kleidung auf Tour mitführt, hat auch gleich ein Kleidungsstück mit dabei, welches er neben dem Motorrad tragen kann - Abends im Biergarten, wenn es schon etwas kühler ist, oder am Lagerfeuer auf Reise.

OUTERSHELL

Die dritte und letzte Stufe welche Du anziehst ist die Outershell. Also das was man sieht, wenn Du auf Deinem Motorrad unterwegs bist - Dein Klim Anzug. Egal ob es z.B. der Carlsbad, die Latitude, der Badlands Pro, oder gar der Adevnture Rally ist. Alle arbeiten mit den Layering Prinzip und garantieren so höchsten Tragekomfort.

Wie bereits erwähnt, unterliegt die Wahl der Base- und Midlayer auch der Outershell. Die Outershell stellt sozusagen nur eine Schutzhülle gegen Wetter und Sturz dar und hat so keinerlei Wärmeleistung, welche Deinen Temperatur Haushalt beeinflusst.

Doch wie so oft steckt der Teufel im Detail: Eine zwei Lagen Laminat Jacke wie z.B. die Carlsbad "atmet" besser als z.B. eine Badlands Pro mit dem 3 Lagen Pro Shell Laminat. Sprich, bei einem 2 Lagen Laminat kommt bei kühlen Temperatuiren das Bedürfnis etwas drunter zu ziehen früher auf, als beim 3 Lagen Pro Shell. Die Laminatausführung hat übrigens nichts mit wasserdichthiet zu tun. Lediglich mit Atmunsäktivität.

Daher hat eine Badlands Pro Jacke auch mehr Ventilationsöffnungen, um die Temperatur an warmen Tagen zu steuern, als eine Carlsbad Jacke. An warmen Tagen schafft es die Membrane nicht, die aufgestaute Wärme abzuleiten und muss durch zusätzliche Lüftungsöffnungen unterstützt werden.

Rot: Baselayer in verschiedenen Ausführungen nach Wahl

Gelb: Midlayer in verschiedenen Ausführungen nach Wahl

Schwarz: Outershell nach Wahl


Das Thema Layering ist äussertst umfangreich und komplex und würde im vollen Ausmass den Rahmen von unserem Blog sprengen. Falls Du Fragen zum Layering System hast, beantworten wir Dir diese liebend gerne. Mir liegt Dein Wohlbefinden am Herzen, denn nur so holst Du das Beste aus Deinem Klim Anzug heraus.

Falls Dich das Thema Layering interessieren sollte, empfehle ich Dir einen Besuch auf der Webseite von Goretex. Dort findest Du eine Vielzahl an Informationen zur richtigen Unterbekleidung und der Funktion der verschiedenen Membran Ausführungen.

#Klim #Layering #Baselayer #Midlayer #Outershell #BadlandsPro #Latitude #Carlsbad #Artemis #Altitude #Kodiak #GoreTex

0