KLIM Kodiak Goretex Motorradanzug - Evolution oder doch Revolution?

Quelle: www.motorradreporter.com

Artikelergänzungen: MMD Adventures - Marc

Was die Amerikaner als Evolution vorstellen, könnte anderenorts durchaus auch als Revolution bezeichnet werden – aber urteile selbst.


Konzipiert als Street-Touring Kombi ist der Sitz des KODIAK straff und körperbetont, so wie man es sich auf ausgedehnten Touren und bei höheren Geschwindigkeiten wünscht. Um dies beizubehalten und gleichzeitig die Bewegungsfreiheit und damit den Komfort zu erhöhen, kommen mit dem neuen KODIAK erstmals GORE-TEX Stretch-Stoffe zum Einsatz. Konkret bei der Jacke unter den Armen und bei der Hose im Schritt. Zusätzliche Avancen in Richtung mehr Komfort setzt KLIM mit leichteren Stoffen im Rumpfbereich, einer adaptierten Nahtführung für eine entspannte Sitzposition, was sich vor allem bei langen Reisen positiv auswirkt und einem weiter optimierten Belüftungssystem mit wasserdicht verschließbaren Öffnungen, acht (8) an der Jacke und vier (4) an der Hose.


Ein Kernziel von KLIM ist, Motorradbekleidung anzubieten die man 365 Tage im Jahr einsetzen kann. Mit zusätzlichen Ausstattungsdetails kommt die neue KODIAK dieser Vorgabe abermals näher: Ein abnehmbarer Sturmkragen - simpel in der Konzeption und gut durchdacht im Detail - der selbst bei schlechtestem Wetter seinen Job perfekt erfüllt, weiters eine im Lieferumfang enthaltene, separate Daunenjacke: Graugans-Daunen, winddicht, wasserabweisend, zusammengelegt in der eigenen Tasche verstaubar wird sie ohne Komfortverlust unter der KODIAK oder als Freizeit-Jacke getragen.


Zu den weiteren Ausstattungsstandards, die man mittlerweile auch in Europa von KLIM Produkten gewohnt ist, zählen:

  • Laminiertes 3-lagiges GORE-TEX Pro Shell Gewebe, inklusive des GORE-TEX Versprechens: “GUARANTEED TO KEEP YOU DRY®”

  • Perforierte Ziegenleder-Overlayer an Schultern, Ellenbogen und Unterarmen bzw. an den Knien

  • Hochwertige 3M™ Scotchlite™ Reflektoren

  • D3O® Protektoren alle CE Level-2: im Rücken, an Ellbogen und Schultern bzw. Knie und Hüfte

  • Umfangreiche Ausstattung mit Taschen, 11 an der Jacke plus 2 Hosentaschen

  • Ein feuchtigkeitsableitendes, atmungsaktives Netz-Futter (Jacke und Hose)

  • Vielfache Möglichkeiten zur individuellen Anpassung (Jacke und Hose)

  • Verbindungsreisverschluss für Jacke und Hose

  • Inklusive KLIM Deluxe Hosenträger

  • CE-A Zertifizierung nach EN 17092-4 Zusammengefasst: KLIM bietet mit der neuen KODIAK einen extrem hochwertigen, ganzjährig einsetzbarer Touren-Anzug der in puncto Vielseitigkeit und Komfort bzw. Schutz und Qualität keinen Wunsch offenlässt.

Jacke:

FARBEN: STEALTH BLACK, ASPHALT HI-VIS, NAVY BLUE GRÖSSEN: EURO KONFEKTIONSGRÖSSEN: 48 - 64, EURO-ÜBERGRÖSSEN: 25 - 31

PREIS: CHf. 1500.-- UVP



Hose:

FARBEN: STEALTH BLACK, NAVY BLUE

GRÖSSEN: EURO-KONFEKTIONSGRÖSSEN: 48 - 64, EURO-ÜBERGRÖSSEN: 25 – 31

EURO-LANGGRÖSSEN: 102 - 114

PREIS: CHf. 870.-- UVP



Soweit der Artikel von Motorradreporter.com.


Und was sagt MMD Adventures zum neuen Klim Kodiak? Nun, wer den Klim Kodiak mit dem Klim Badlands vergleichen will, kann dies natürlich gerne tun. Nur werden da Äpfel mit Brinen verglichen. Während der Badlands klar auf der Adventure- und Offroad Reise Seite steht, ist der Kodiak auf der strassenorientierten Tourenfahrerseite daheim.

Haben doch beide Anzüge eine Goretex 3 Lagen Pro Shell Konstruktion und Level 2 Protektoren, sowie ein integrierter Nierengurt und Brustprotektor. Dann ist aber auch schon Ende mit den Gemeinsamkeiten.

Der Badlands ist als Adventure Anzug darauf ausgelegt, auch mit den Belastungen im Offroad neben dem Motorrad klar zu kommen. Reifen reparieren, Feuer machen, Zelt aufbauen, Abendessen auf einem Baumstamm usw. sollen dem Badlands genau so wenig anhaben können, wie die gelegentlichen Absteiger im Gelände.

Während der Kodiak der Tragekomfort für lange Tage auf Grosser Tour im Vordergrund stehen. Da der Kodiak strassenorientiert ist, fällt dieser im Vergleich zur Badlands eher Slimfit aus.

Wer also eine Badlands wollte, dort aber wegen dem Schnitt nicht so richtig reingepasst hat, der hat jetzt mit dem Kodiak eine "Badlands für die Strasse" die EU anstelle von US Grössen anders im Schnitt ausfällt und Dank Kurz- und Langgrössen dem Träger generell nun passender ist.

Der Kodiak ist ein Touring Anzug für Vielfahrer, welche die Funktionalität der Badlands zu schätzen wissen, aber ein massives Plus an Tragekomfort wollen!